Wanderritt

Über den Fluss und in die Wälder

Dieser viertägige Wanderritt führt uns auf moosbewachsenen Pfaden durch den dichten Hürtgenwald, hinab in´s malerische Kalltal bis zu dem historischen Eifeldorf Simonskall. Weiter geht´s auf Hemingways Spuren durch den wilden Wald am Rande des Nationalparks Eifel. Wir folgen malerischen Bachtälern und entdecken einen riesigen See mitten im Wald. Bei gutem Wetter ist Plantschspaß garantiert. Wir picknicken dort, wo es uns gefällt und lassen uns ganz vom Rhythmus der Pferde mitnehmen. Abends übernachten wir in stilvollen, urigen Gasthäusern und genießen die verfeinerte Eifler Landküche.

Wanderreiten im Kall Wasser
Was für eine Freude! Plantschen in der Kall
Pferde an Kremer Mühle in Simonskall
Die 1650 erbaute Kremer Mühle in Simonskall (Foto: Heike Schade)
Reiten im Nationalpark Eifel
Ilja mit der Reitergruppe im Buhlert, in den Wäldern am Rand des Nationalparks Eifel

Datum

 

6. bis 9. Juni 2019
Reitzeit Pro Tag 5-6 Stunden im Sattel
Leistungen
  • Vier Tage Reiten, inkl. Rittführung und Bereitstellung eines freundlichen Wanderreitpferdes oder Unterbringung und Fütterung Ihres Pferdes (Wir reiten mit 4-8 Gästen)
  • Drei Übernachtungen im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag 45 Euro)
  • Dreimal reichhaltiges Mittagspicknick
  • Dreimal Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Bei Bedarf Bereitstellung von Regenmantel und Reithelm
Voraussetzungen
  • Sattelfest und angstfrei in allen drei Gangarten
  • Geländeerfahrung (schon mehrmals mehrstündige Ausritte unternommen)
  • Gute Grundkondition

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir beraten Sie gerne.

 

Für noch nicht so erfahrene Geländereiter bieten wir Halbtagesritte, Erlebnistage oder Schnupperwochenenden an.

 

Preis

595 Euro