Wanderritt

Frühlingserwachen in der Rureifel

Wir satteln die Pferde und reiten hinein in´s erwachende Leben: Wenn die Tage länger werden, die ersten wärmenden Sonnenstrahlen den morgendlichen Dunst aus den Tälern treiben, die Knospen sprießen, die Vögel sich emsig auf den Nachwuchs vorbereiten, erkunden wir stille Pfade, spektakuläre Aussichten und das Licht-und Schattenspiel im Laubwald.

Reiten im Frühjahr in der Eifel
Saftige Wiesen, blühende Bäume und strahlende Reiter
Obstbäume blühen
Öffnet die Sinne - im Frühjahr erwacht die Natur zum Leben

 

Anreise: 9.30 Uhr

 

Freitag stimmen wir uns in lockerer Runde auf den Ritt ein. Anschließend holen wir die Pferde von der Weide und lernen unseren persönlichen Begleiter bei der gemeinsamen Vorbereitung kennen. Nach der allgemeinen Einführung und einem fruchtigen Bügeltrunk schwingen wir uns in den Sattel. Jetzt kann das Abenteuer beginnen. Wir reiten durch den Märchenwald am Blauen See entlang, genießen die Fernsicht in unsere heimischen Berge oder galoppieren munter hinauf. Mittags erwartet uns auf einer Wiese oberhalb des Maubacher Stausees eine reich gedeckte Tafel mit allerlei Köstlichkeiten aus der Region.

 

Gut gestärkt reiten wir in´s Kalltall, eines der landschaftlich schönsten Täler der Nordeifel, hinab. Unsere Pension Gut Kallerbend liegt sehr idyllisch, umrahmt von saftigen Wiesen und Laubwäldern, direkt an der Rur. Wenn das Wetter es erlaubt, essen wir direkt an der Pferdeweide zu Abend und genießen die verfeinerte Eifler Landküche.

 

Samstag unternehmen wir einen Tagesritt in den Nationalpark Eifel - dort, wo sich Wildkatze und Biber Gute Nacht sagen.  Neben den seltenen Tierarten hat der (bis jetzt) einzige Nationalpark Nordrhein Westfalens noch einiges mehr zu bieten: Traumhafte Galoppstrecken im Schiehbachtal zum Beispiel. Oder wilde Wege im Krumbachtal. Malerische Ausblicke auf Burg Nideggen. All das werden wir erleben! Mittags kehren wir in einer liebevoll restaurierten Wassermühle an der Kall ein. Auf dem Rückweg durchqueren wir den Bach mit den Pferden gleich mehrmals und folgen seiner Melodie im lockeren Trab.

 

Sonntag können wir in aller Ruhe in den Tag starten. Nach dem leckeren Landhausfrühstück putzen und satteln wir die Pferde und reiten anschließend die Rur flussaufwärts. An mächtigen Felsen vorbei geht es hoch zum Engelsblick, wo wir ein königliches Picknick vor einer malerischen Kulisse genießen. Durch den provenzialischen Pinienwald reiten wir hinunter in´s Rurtal. Durch idyllische Dörfer, versteckte Pfade und die Windener Schlucht reiten wir zurück zum Haus Bonsbusch.

 

Abreise: 18/19 Uhr

 

Datum 1. bis 3. Mai 2020
Reitzeit Pro Tag ca. 5 Stunden im Sattel
Leistungen
  • Drei Tage Reiten, inkl. Rittführung und Bereitstellung eines freundlichen Wanderreitpferdes oder Unterbringung und Fütterung Gastpferd (Wir reiten in kleinen Gruppen, idR. mit 5-7 Reitern)
  • Zweimal reichhaltiges Mittagspicknick
  • Zwei Übernachtungen in großzügigen Apartments
  • Zweimal Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Bereitstellung von Regenmänteln
Voraussetzungen
  • Sattelfest und angstfrei in allen drei Gangarten
  • Geländeerfahrung (schon mehrmals mehrstündige Ausritte unternommen)
  • Gute Grundkondition
Preis 425 Euro