Wanderritt

Indian Summer

Das Laub färbt sich langsam bunt - die Sonne scheint und lässt den Wald in einem unglaublichen Farbspektrum erstrahlen. Zusammen mit spätsommerlich warmen Temperaturen ist das der Indian Summer - ihn vom Rücken unserer Pferde in der Rureifel zu erleben ist mindestens genauso schön wie in Kanada. Bei dem 3-tägigen Wanderritt folgen wir der Melodie des Wassers, tauchen ein in die wilden Wälder des Nationalparks Eifel und kehren in einer historischen Mühle ein.

Reiten im Herbst
Entspannt im Hier und Jetzt
Laub im Herbst
Das Herbstlaub leuchtet in der Sonne
Reiten im Kalltal
Im Kalltal unterwegs

Anreise: 9.30 Uhr

 

Am ersten Tag  satteln wir unsere Pferde in aller Ruhe. Anschließend reiten wir hinein in den herbstlichen Wald. Das Rauschen der Blätter nimmt uns mit  - genauso wie die sanfte Gallopade auf einer der vielen Anhöhen, von wo man einen herrlichen Blick in das Rurtal hat. Auf einer verwunschenen Lichtung erwartet uns ein königliches Picknick, mit allem, was das Reiterherz begehrt. Nachmittags reiten wir hinab in´s Kalltal, queren die Furten des Baches gleich mehrmals und folgen ihm bis zur Mündung in die Rur. Wir übernachten in einer familiären Pension mit schönen Appartments und einer guten Küche am Rande des Nationalparks Eifel.

 

Am zweiten Tag unternehmen wir einen Tagesritt in den Nationalpark. Wald, Wasser, Wildnis ist auch unser Motto. Im Schliehbachtal können wir schier endlos gallopieren, im Krumbachtal beobachten wir halbwilde Hirsche, im Kalltal entdecken wir eine alte Wassermühle, wo wir mittags einkehren. Grandiose Ausblicke auf Burg Nideggen vervollkommen unseren Tag, der wieder bei einem schönen Glas Wein in unserer Pension in der Rurschleife endet.

 

Am dritten Tag reiten wir zurück zu uns in den Bonsbusch - natürlich auf einer anderen Route. Wir entdecken die Buntsantsteinfelsen von Nideggen, erspähen den Obermaubacher Stausee und beobachten die Schwäne, die auf der glitzernden Wasseroberfäche schwimmen. Mittags picknicken wir umgeben von Pinien und knorrigen Eichen auf einem schönen Aussichtspunkt. Zum Abschluss atmen wir den Duft des Herbstlaubes und den unserer Pferde nochmal tief ein - und erinnern uns wie es ist die Zeit ganz zu vergessen.

 

Abreise: 18/19 Uhr

Datum 23. bis 25. Oktober 2020
Reitzeit Pro Tag ca. 5 Stunden im Sattel
Leistungen
  • Drei Tage Reiten, inkl. Rittführung und Bereitstellung eines freundlichen Wanderreitpferdes oder Unterbringung und Fütterung Gastpferd
  • Zwei Übernachtungen in großzügigen Apartments
  • Zweimal reichhaltiges Mittagspicknick
  • Zweimal Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Bei Bedarf Bereitstellung von Regenmänteln
Voraussetzungen
  • Sattelfest und angstfrei in allen drei Gangarten
  • Geländeerfahrung (schon mehrmals mehrstündige Ausritte unternommen)
  • Gute Grundkondition 
Preis

425 Euro