Unsere Pferde

Roma

Roma ist eine Leitstute wie sie im Buche steht – sie hat einen sehr starken Charakter, einen unbändigen Willen und eine große Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer.

 

Deswegen geht die 18-jährige Araberstute auf Wanderritten am liebsten mit gespitzten Ohren voran. „Ein Pferd, das unendlich über sich hinaus gewachsen ist“, sagt Ilja über Roma, die seit ihrem zweiten Lebensjahr bei ihm ist. Gemeinsam führen sie die Wanderreitgruppen durch Dick und Dünn.

Nantos

Der Haflinger – er ist nicht zu übersehen. Seinem Augen-aufschlag konnte Anna schon als 13-Jährige nicht widerstehen. Nantos ist sehr gutmütig, treu und sensibel.

 

Geduldig lehrt er Anfängern die ersten Schritte im Sattel oder nimmt Fortgeschrittene mit auf die wunderbaren Galopp-Strecken in unserem Gelände. In puncto Wanderreiten ist er ein Profi – der 19-jährige Wallach ist der am weitesten gereiste in der Herde. Wenn die anderen bei ihm sind, ist Nantos eine Lebensversicherung im Gelände.


Ravel

„Ich bin klein und mein Herz ist rein!“ – Das ist Ravel. Wir haben oft das Gefühl, wir könnten mit ihm sprechen. Der 17-jährige Araberwallach ist sehr wach, ausdrucksstark und menschenbezogen.

 

Wenn man einmal anfängt ihn zu kraulen, wird man ihn nicht mehr los. Doch wenn Ravel etwas nicht will, macht er das unmissverständlich klar. Mit neun Monaten ist er zu Ilja gekommen und hat schon früh seinen wunderbaren, starken Charakter herausgestellt. Ravel liebt es in der Gruppe im Gelände unterwegs zu sein, ist aber kein Gästepferd.

Mira Freiberger Wanderreitpferd

Mira

Großer Sanftmut und wahre Charakterstärke sprechen aus diesen Augen...

 

Bei Freibergerstute Mira war es Liebe auf den ersten Blick. Ihr sanftes, gutmütiges Wesen hat uns sofort begeistert, als wir sie im Herbst 2016 mit Fohlen bei Fuß kennenlernten.

 

Die neunjährige Stute wurde von ihrer Vorbesitzerin sowohl am Boden als auch unter dem Sattel fein ausgebildet. Es macht einfach Spaß sie zu reiten! Sie hat schöne weiche Gänge, ist leicht zu motivieren und geht im Gelände auch alleine gut voran.

Camargue Stute Targa Wanderreitpferd

Targa

Eine Camargue Stute zum Verlieben! Targa ist sehr freundlich, unkompliziert und immer motiviert. Man muss sie einfach in sein Herz schließen.

 

Die 10-Jährige ist mit 143 cm Stockmaß zwar recht klein, aber deckt dank ihres kräftigen Fundaments gut ab.

 

Dass Targa als Camargue Pferd ursprünglich für die Arbeit mit Stieren gezüchtet wurde, kann sie nicht verleugnen - schnell, wendig und reaktionsstark zeigt sie sich, wenn man sie fordert. Meistens läuft sie der Gruppe jedoch gemütlich hinterher, schaut sich neugierig die Gegend an und lässt sich von fast nichts aus der Ruhe bringen.

Nurja Freiberger Wanderreitpferd

Nurja

Eine Freiberger Stute wie aus dem Bilderbuch - das ist Nurja. Sie ist sehr gutmütig, sensibel und überaus freundlich. Nurja ist wirklich ein Fels in der Brandung und eine große Bereicherung für unsere Herde.

 

Die 12-jährige Stute ist kräftig gebaut und deckt damit auch mal größere oder schwerere Reiter gut ab. Sie strahlt eine unglaubliche Ruhe aus, was sich leicht auf ihren Reiter und andere Pferde überträgt. Dabei ist sie aber keine Schlaftablette. Wenn man sie fordert, geht sie auch gerne in flottem Tempo vorne in der Gruppe mit.

Carlito Mangalarga Machador

Carlito

Ein reinrassiger Mangalarga Machador - allein der Name klingt schon so, wie Carlito sich anfühlt: Elegant, erhaben, stolz, mutig, unglaublich fein und sensibel.

 

Obwohl der hübsche Wallach erst sieben Jahre alt ist, führt er unsere Reitgruppen schon sehr souverän an. Als brasilianisches Gangpferd beherrscht er die Marcha - eine dem Tölt ähnliche Gangart. Wer sagt, Reiten fühle sich wie Schweben an, der spricht von Carlito. Ein Traum von Pferd für den fortgeschrittenen Reiter.

 

Carlito stammt genau wie Braveheart von Gut Wildrose. Die Beiden unterstützen uns in der Saison 2018.

 

Hector

Charmant, elegant und immer freundlich kommt der hübsche Freiberger daher. Mit Hector fing alles an - als wir uns im Herbst 2015 dazu entschieden haben, ihn zu kaufen, konnten wir unseren Traum vom eigenen Wanderreitbetrieb endlich leben.

 

Der 12-jährige Freibergerwallach  ist einfach ein Schatz. Er stellt sich auf das Niveau seiner Reiter sehr gut ein und macht alles mit. Am Ende, kommt er auch gerne nochmal zu seinem Menschen, um sich mit einem sanften Nasenstupser persönlich zu verabschieden.

Fiona Freiberger Wanderreitpferd

Fiona

Stets neugierig, sehr schmusebedürftig und immer auf der Suche nach neuen Abenteuern? Das muss Fiona sein! Die sechsjährige Freibergerstute  ist unser Nachwuchstalent - und unsere neue Herzensbrecherin zugleich.

 

Sie ist im Herbst 2016 zu uns gekommen und zeigt sich unter dem Sattel bereits sehr nervenstark. Wir sind uns sicher: Die hübsche Fuchsstute wird einmal ein Wanderreitprofi. Sie ist jetzt schon sehr mutig, geht gerne vorwärts und hat einen starken Willen. Fiona ist sehr feinfühlig und liebt starke Charaktere. In unserem Araberwallach Ravel hat sie ihre große vierbeinige Liebe gefunden.

Haflinger Nemo bei Natürlich zu Pferd

Nemo

Wer findet Nemo? Wir! Der hübsche Haflinger Wallach ist mindestens so liebenswürdig und gewitzt wie sein Namensvetter aus dem Disney Film.

 

Nemo ist flott unterwegs, unerschrocken und abenteuerlustig. In der Pause findet man ihn schonmal friedlich grasend auf der Wiese, während die anderen Pferde sich fragen, wie zum Teufel er den Anbindeknoten wieder gelöst hat.

 

Der 11-Jährige Wallach  ist genau wie Nantos ein Original Tiroler Haflinger und bringt alle Qualitäten mit, um ein super Wanderreitpferd zu werden. Manchmal fehlt ihm (noch) die nötige Ruhe, weshalb er einen erfahrenen Reiter braucht.

Braveheart Wanderreitpferd bei Natürlich zu Pferd

Braveheart

Der Name passt wie die Faust auf´s Auge. Braveheart ist mit seinen zarten sechs Jahren das Küken in unserer Herde. Beim Reiten wirft er sein Herz aber oft mutig voraus und trägt seine Reiter tapfer durch dick und dünn.

 

Mit seiner liebevollen Art verzaubert Braveheart fast jeden. Er ist einfach nur zum Knuddeln. Der hübsche Schecke kommt ursprünglich aus Irland und kann neben Schritt, Trab, Galopp auch Tölt und Pass gehen. In seinem Tempo und in der Gangart passt er sich gut an seinen Reiter an und hört ihm sehr aufmerksam zu.

 

 

 


Galerie